Über uns

Kleines Lokal – grosse Vielfältigkeit

Das Mything legt hohen Wert auf frische und heimische Produkte. Eine Spezialität ist die regionale Rauchschüblig, welche auf einem Plättli mit Alpkäse vom Stoos angerichtet serviert wird. Ein weiteres Highlight ist das Geissenmilch-Glace vom Blüemlisberg; kalorienarm-sei-dank sehr nett für die Figur. Ein Feinschmecker als Chef sorgt selbstverständlich auch für hausgemachte Suppen und Salatsaucen. Egal zu welcher Tageszeit – ob am Morgen zu Kaffee und Gipfeli, am Mittag zu einem Käsekuchen mit knackigen Salat an Sauce à la Chef oder am Abend zu einem leckeren Rauchschüblig-Plättli mit einem guten Glas Rotwein – gibt es immer etwas passendes für Sie. Für Nachtschwärmer gibt es auch eine kleine Auswahl an Cocktails. Das absolute Bijou vom Mything ist der rustikale und gemütliche Weinkeller.

Neu gibt es im Mything einmal im Monat ein Live-Konzert mit Musikern und Musikerinnen aus der Region.

Kommen Sie doch einmal vorbei und lassen Sie sich von dem freundlichen und aufgeschlossenen Team verwöhnen.


Entstehung

Das Gebäude, in dem sich das Mything befindet, war früher das Hotel „Chrütz“. Es schloss 1900.  Vor einigen Jahren hatte der heutige Inhaber Franz Suter, welcher ebenfalls ein Plattenleger-Geschäft besitzt, den Auftrag, alle alten Kachel-Öfen aus den Hotelzimmern zu entfernen. So ist er auf die Räume des ehemaligen Mostkellers gestossen. Er erkannte das Potenzial dieser Räume und wollte unbedingt etwas daraus machen. Mit dem daraus folgenden Umbau mit seinen Leuten entstand dann nach und nach seine Idee. Sein Traumlokal konnte so im Jahre 2008 eröffnet werden.

Inspiriert vom Hausberg Mythen und der Idee in dem kleinen, gemütlichen Lokal ein Treffpunkt für Jung und Alt zu machen (oder wie man auf Englisch sagt: to meet someone) entstand in einfacher Kombination der Name «Mything».